Von Nutella-Öffnern, (Extra-)Frauenwürsten und Programmier-Kursen

Es fasziniert mich immer wieder auf was für Produktideen Leute kommen. Ich wäre niemals auf einen “Nutella-Folien-Schneider” oder auf “Bacon-Pflaster” gekommen.

Nur leider sind nicht alle Produktdesigner so kreativ und finden eine unbesetze Produktnische, sondern nehmen einfach ein bestehendes Teil ihres Sortiments und machen daraus geschlechtsspezifische Varianten. So gibt es nicht nur Frauen-Klebeband oder Frauen-Gehörschutz (diese und andere sinnlose Produkte auf buzzfeed), sondern auch die Frauenbratwurst. Mit weniger Fett. Klar.

Meistens lässt mich solche Art der Vermarktung kalt und ich hoffe einfach, dass es sich als teurer Produkt-Flop herausstellt und die Marketing-/Produkt-Entwicklung aus dem Fehler auf lahmen Klischees herumzureiten, lernt. Aber manchmal regt es mich dann doch auf. Zum Beispiel bei der Aktion von Gravis am Frauentag.

gravis spezialangebot zum Frauentag

Nun, wie passt das zusammen mit den Programmier-Kursen?

Die Liste der Gruppen die Frauen das Programmieren nahe bringen wollen ist lang und wird immer länger. Es gibt die Rails Girls, die Geekettes, girls who code, etc… Und ich frage mich: Wieso ist an dieser Stelle nun die FrauenExtrawurst nötig und wird positiv bewertet? Passt das zusammen?

Meiner Meinung nach brauchen Frauen keine Spezialbehandlung. Auch nicht beim Erlernen einer Programmiersprache.

Ich habe selbst gern die Rails Girls in Hamburg unterstützt, aber nicht weil es ein spezieller Workshop für Frauen ist, sondern einer für interessierte und lernwillige Menschen, egal welchen Geschlechts.

Als ich angefangen habe zu programmieren hat mich der geringe Frauenanteil nicht abgeschreckt. Weder damals als 14 jährige beim Volkshochschulkurs “Basic” noch als ich angefangen habe Informatik zu studieren. Eigentlich habe ich mir darüber nie Gedanken gemacht und wurde von meinen männlichen Kollegen selten darauf angesprochen. Klar gibt es hin und wieder mal einen Spruch, aber es gibt sogar noch mehr blöde Sprüche und Witze über den favorisierten Editor oder Betriebssystem.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>