Es gab sie schon immer und es wird sie auch immer geben: die Frauen in der IT

Momentan ist das Thema Frauen im Beruf und speziell Frauen in der IT wieder in aller Munde (und Blogs).

Die Frage die sich stellt ist, warum sind es gerade in der IT so wenige? Dazu habe ich als Software-Entwicklerin natürlich auch eine Meinung und eine Idee wie es besser werden könnte:

Schenkt euren Töchtern Technik!

IMAG0187Der erste Schritt ist schon früh die Kinder zu begeistern und eine verpatzten Mathearbeit nicht mit “ach die meisten Mädchen sind nicht so gut in Mathe” abzutun und ruhig einen Elektrobaukasten unter den Tannenbaum zu legen.

Gebt den Kindern Selbstbewusstsein und Durchhaltevermögen!

Die nächste Hürde auf dem Weg zur IT-lerin ist die nicht technikinteressierte Peergroup. Zumindest war das in meinem Fall so. Nachdem ich die ersten paar Zeilen BASIC geschrieben hatte und Listings aus dem 64er Magazin erfolglos abgetippt
hatte, fehlte es an Gleichgesinnten.

Macht anständigen Informatikuntericht an Schulen!

Ein essentielles Problem ist wahrscheinlich, dass gute Informatiker selten Lehrer werden. Denn in der Wirtschaft lauern viele interessante und gut bezahlte
Herausforderungen.

Das nächste Problem ist die Schülerinnen fůr den Unterricht zu begeistern. Viele Mädchen scheuen sich einen Kurs zu wählen der von angehenden Nerds nur so wimmelt.

An meiner Schule gab es einen separaten Kurs für Mädchen. Der war ein voller Erfolg, auch wenn ich eigentlich gegen Extrawürste für Mädchen bin.frau_computer

Entwicklerinnen, Administratorinnen, etc.: Macht Werbung für
euren Job!

Ich bin Entwicklerin und begeistert vom Programmieren. Es ist wie ein Spiel ohne Grenzen mit Rätseln und Herausforderungen.
Es ist Kunst!

Oder wie die Computerwissenschaftlerin Andere Beaulieu sagte:

Programmieren ist wie küssen: Man kann
darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst
dann, was es bedeutet, wenn man es getan hat.

Falls ihr jetzt Interesse habt: in jeder Stadt gibt es Treffen von Programmierern. Schaut doch einfach mal bei den Railsgirls vorbei. Am 14./15.9. ist deren erster Workshop. Vielleicht sehen wir uns?

Oder versucht es selbst mit einer Anleitung: tryruby von der Codeschool,  eigenen Homepage der w3cschool, Grundlagen der Programmierung auf coursera oder oder oder.

Legt los, es macht Spaß!

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>